Zwei Corona-Fälle beim HFC: Spiel in Köln auf der Kippe?

Corona-Alarm beim Halleschen FC: Nach Angaben der "Mitteldeutschen Zeitung" sind zwei Spieler positiv getestet worden. Das für Dienstagnachmittag angesetzte Training ist kurzfristig abgesagt worden.

Gesundheitsamt entscheidet

Nach Angaben des Vereins hatte sich die komplette Mannschaft inklusive Trainer- und Funktionsteam einem PCR-Test unterzogen, nachdem ein Spieler des Kaders am trainingsfreien Montag leichte Symptome gemeldet hatte. Die Auswertung im Labor habe daraufhin positive Testergebnisse ergeben.

Wer neben den beiden infizierten, aber geimpfte Akteuren in Quarantäne muss, entscheidet nun das Gesundheitsamt. "In enger Abstimmung mit den zuständigen Gesundheitsämtern arbeitet der HFC aktuell fieberhaft an der Klärung der daraus resultierenden Vorgehensweisen und Notwendigkeiten unter Berücksichtigung von Quarantänebestimmungen, relevanten Kontakten und Inkubationszeit", teilten die Saalestädter mit. Von der Entscheidung des Gesundheitsamts wird auch abhängen, ob das Spiel bei Viktoria Köln (Sonntag, 14 Uhr) wie geplant durchgeführt werden kann. Damit gespielt werden kann, benötigt der HFC mindestens 16 Akteure.

Vor einem Jahr zuletzt in Quarantäne

Zuletzt musste der HFC im vergangenen Dezember in Quarantäne, nachdem ein Mitglied des Funktionsteams positiv getestet worden war. "Durch den vorherigen Kontakt zur Mannschaft sah das Gesundheitsamt keine andere Möglichkeit, als alle Spieler und Trainer angesichts der Infektionsgefahr sicherheitshalber für vorgeschriebene zehn Tage in individuelle Quarantäne zu schicken", teilte der HFC damals mit.

   
  • Gnampfer

    Vielleicht ist das genau die Mentalpause, die der HFC jetzt braucht

Back to top button