Würzburg verpflichtet Aufsteiger Pfeiffer

Von

Die Offensivabteilung der Würzburger Kickers bekommt Zuwachs: Luca Pfeiffer unterschrieb einen Kontrakt bis 2021. Kürzlich war er mit dem VfL Osnabrück aufgestiegen.

Drittligaerfahrung ist da

Eigentlich stand Luca Pfeiffer beim SC Paderborn unter Vertrag, letzte Saison spielte er allerdings auf Leihbasis für Osnabrück. Mit zwei Toren und zwei Assists in 22 Partien leistete er seinen Beitrag zur souveränen Drittligameisterschaft der Niedersachsen. Nun band sich der Stürmer für zwei Jahre an die Kickers. „Luca ist mit seiner Körpergröße im Strafraum stets gefährlich. Darüber hinaus ist er beidfüßig sowie technisch versiert und passt mit seinen 22 Jahren perfekt in unser Team“,  freut sich Trainer Michael Schiele auf der Klubwebsite.

"Sehr gute Gespräche"

Pfeiffer, der nur 40 Kilometer von Würzburg entfernt geboren wurde, durchlief die Hoffenheimer Nachwuchsabteilung, ehe er über die Stationen FSV Hollenbach und Stuttgarter Kickers nach Paderborn wechselte. Für die Ostwestfalen bestritt er allerdings kein einziges Spiel. „Ich hatte von Beginn an sehr gute Gespräche mit dem Verein und vom ersten Moment an ein sehr gutes Gefühl. Deshalb freut es mich, dass der Wechsel zustande gekommen ist. Zudem bin ich froh darüber, in der Heimat auf höchstem Niveau Fußball spielen zu können“, so der Neuzugang.

   

liga3-online.de