Würzburg gibt Langhans an den TSV Aubstadt ab

Ins Trainingslager der Würzburger Kickers war Leonard Langhans schon nicht mehr mitgereist, nun gehen Verein und Spieler endgültig getrennte Wege. Künftig läuft der 21-Jährige für FWK-Kooperationspartner TSV Aubstadt in der Regionalliga auf.

Ohne Drittliga-Einsatz

Im Sommer 2017 aus der zweiten Mannschaft des 1. FC Nürnberg an den Dallenberg gewechselt, konnte sich Langhans bei den Profis nicht durchsetzen. Lediglich zwei Landespokal-Spiele stehen in der Bilanz des gebürtigen Würzburgers, in der 3. Liga blieb er ohne Einsatz und stand ohnehin nur zweimal im Kader. Beim TSV Aubstadt, dem Kooperationspartner der Kickers, will der 21-Jährige nun neu durchstarten.

Vertrag aufgelöst

"Leonard ist ein junger, fertig ausgebildeter Spieler, den wir schon länger auf dem Schirm haben", so Aubstadts Vorstandsmitglied Philipp Müller. "Er kennt schon einige seiner neuen Mannschaftskollegen und kann sich so problemlos der Würzburger Fahrgemeinschaft anschließen. Wir sind froh, dass der Wechsel nun zur Winterpause erfolgreich über die Bühne gegangen ist." Bei den Kickers stand Langhans noch bis zum Saisonende unter Vertrag, in Aubstadt unterschrieb er bis 2021.

   
Back to top button