Wollitz erhält Vertrag bis 2015 – Minimalziel 4. Platz

Claus-Dieter ,,Pele" Wollitz ist wieder zurück in Osnabrück – am Donnerstagnachmittag wurde er in einer Pressekonferenz offiziell vorgestellt. Der 46-Jährige Trainer erhält bei den Lila-Weißen einen Vertrag über dreieinhalb Jahre, also bis zum 30. Juni 2015. Sein Minimalziel ist der 4. Platz, welcher die Teilnahme am DFB-Pokal in der nächsten Saison bedeuten würde (der VfL ist im NfV-Pokal ausgeschieden).

Im Rahmen der Pressekonferenz bedankte man sich noch einmal bei dem entlassenen Trainer Uwe Fuchs. Er habe laut VfL-Präsident Dr. Dirk Rasch eine spielstarke und gute Mannschaft hinterlassen. Auch Wollitz hat dies erkannt und bezeichnet den Fußball der Truppe als modern, hätte Uwe Fuchs aber eine offensivere Spielweise gewünscht. Nun soll es bergauf gehen mit dem VfL – mit dem 12. Platz darf man laut Wollitz nicht zufrieden sein. ,,Ich habe Bock auf den VfL, der Druck macht mir nichts aus. Wenn es diese Saison nicht mehr klappt, dann muss es nächste Saison klappen." so der neue Chefcoach der Osnabrücker.

Saison fängt jetzt erst richtig an

Nach der Entlassung von Uwe Fuchs und der Bitte von Wollitz seinen Vertrag in Cottbus aufzulösen löste die mögliche Rückkehr von ,,Pele" eine Euphoriewelle unter den Fans aus. Was vor einigen Wochen noch unmöglich schien ist nun Realität. Wollitz, der in 141 Partien 43 Tore für den VfL erzielte verkündet schon gleich die Chance die hochgesteckten Ziele noch in dieser Saison zu erreichen .,,Osnabrück wird wieder Zweitligist, und die Chancen hat dieser Standort, wenn alle zusammenhalten. Wir alle wollen den Menschen alles bieten, was wir können. Wir sind selbstbewusst – die Saison ist noch lange nicht gelaufen. Nein, die fängt jetzt erst richtig an."

Verstärkungen in der Winterpause

Trotz der finanziell angespannten Lage beim VfL Osnabrück machte der Geschäftsführer der Lila-Weiss-Marketing GmbH Hoffnung auf neue Spieler in der Winterpause. ,,Das Gehalt von Pele Wollitz bis Saisonende wird extern finanziert. Geld für Verstärkungen in der Winterpause liegt auch bereit." so Prütz auf der Pressekonferenz. Bleibt abzuwarten ob sich die Lila-Weißen mit ,,Pele " Wollitz nun wieder an die Spitze der 3. Liga arbeiten und das Ziel oder der Wunsch nach dem Wiederaufstieg doch noch in Erfüllung geht.

FOTO: Flohre Fotografie

   
Back to top button