Wolfgang Wolf bleibt trotz Abstieg bei Hansa Rostock

Trainer Wolfgang Wolf verlängert seinen Vertrag beim Zweitligaabsteiger Hansa Rostock bis Juni 2013. Wolf kam im Dezember des letzten Jahres, um das Ruder der sinkenden Kogge herumzureißen – Der erhoffte Kurswechsel blieb jedoch aus. Nach dem 33. Spieltag belegt Hansa Rostock den 18. Tabellenplatz der 2. Bundesliga und muss als erster Absteiger den bitteren Gang in die Drittklassigkeit antreten. Dennoch baut der FCH-Vorstand auf die Erfahrung des 54-jährigen Trainers: "Wir sind froh, dass Wolfgang Wolf mit uns den schweren Gang in die 3. Liga antreten wird. Er ist ein sehr erfahrener Trainer, der unsere Mannschaft optimal auf die kommende Saison vorbereiten wird. Wir sind von seiner Arbeit überzeugt und sind uns sicher, dass wir unsere sportlichen Ziele gemeinsam erreichen werden", so Manager Stefan Beinlich auf der vereinseigenen Homepage.

"Die Mission Wiederaufstieg"

Wolf selber blickt erwartungsfroh in seine Zukunft beim FCH: "Ich freue mich sehr über das mit der Vertragsverlängerung ausgesprochene Vertrauen des Vorstandes. Nach dieser turbulenten Zweitligasaison mit traurigem Ausgang ist meine Mission bei Hansa Rostock noch nicht beendet. Ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass Hansa Rostock mit seinem großartigen Umfeld, der erstklassigen Infrastruktur und den leidenschaftlichen Fans mindestens in die 2. Bundesliga gehört. Wir möchten mit einer begeisterungsfähigen Mannschaft die Mission Wiederaufstieg im Sommer beginnen", wird er auf der Hansa-Page zitiert.

 

   
Back to top button