Wird Corrochano neuer Coach in Darmstadt?

Nach der Entlassung von Jürgen Seeberger ist der SV Darmstadt 98 weiter auf der Suche nach einem neuen Trainer, Oscar Corrochano soll der erste Wunschkandidat für diesen Posten sein. Der Deutsch-Spanier bestätigte die Kontaktaufnahme der "Lilien" gegenüber mehreren Tageszeitungen, betonte aber, dass noch nichts spruchreif sei. Der SVD sei einer von mehreren Vereinen, die ihm ein Angebot vorgelegt hätten, so der gebürtige Hanauer. Dem Viertligisten VfR Wormatia Worms soll er bereits eine Absage erteilt haben.

Bis Anfang November saß der 36-jährige noch beim SSV Jahn Regensburg auf der Bank. Er übernahm den Zweitligaaufsteiger erst im Sommer, wurde nach nur neun Punkten aus zwölf Spielen aber bald wieder entlassen. Das schwache Auftreten seiner Mannschaft war hauptsächlich der Grund, denn er stand mit dem Jahn zu diesem Zeitpunkt nicht mal auf einem Abstiegsplatz. Zuvor war Corrochano sechs Jahre lang erfolgreich Trainer verschiedener Jugendmannschaften von Eintracht Frankfurt. Es wäre eine Rückkehr zum SV Darmstadt, denn von 1999 bis 2001 schnürte er seine Stiefel für den SVD, in 54 Spielen erzielte er ein Tor. Corrochano passe in das Profil eines "unverbrauchten und ambitionierten Trainers, der trotzdem schon über eine gewisse Routine verfügt", so Darmstadts Präsident Rüdiger Fritsch. "Die Ideen müssen zusammenpassen", meint Corrochano.

 

Foto: Regensburg1889.de

   
Back to top button