Wiesbaden trennt sich von Trainer Gino Lettieri

Nur knapp 15 Stunden nach dem schwachen Auftritt von dem SV Wehen-Wiesbaden beim VfL Osnabrück (0:2) teilte der Verein nun mit, dass man sich von dem aktuellen Trainer Gino Lettieri trennt. Gino Lettieri wechselte im Februar 2010 zu den Wiesbadenern und hatte die Mannschaft zuletzt nicht mehr richtig unter Kontrolle. Der ebenfalls bei den Fans in der Kritik stehende Geschäftsführer Wolfgang Gräf äußerte sich zu der Entlassung:

“Alles dafür zu tun, um die 45-Punkte-Marke zu erreichen”

“Wir sehen uns heute zu dieser Maßnahme gezwungen. Nach dem Sieg in Darmstadt hatten wir die Hoffnung, dass die Mannschaft auf Spur kommt, davon war in Osnabrück jedoch nichts zu erkennen. Auch sehen wir zu wenig Leidenschaft und Entwicklung, sowohl in der Mannschaft als auch bei einzelnen Spielern. Insbesondere seit der Winterpause haben wir keine Fortschritte gemacht. Es ist unsere Pflicht alles dafür zu tun, die 45-Punkte-Marke zu erreichen.“ Neben Lettieri verlässt auch Co-Trainer Miloslav Janovsky den Verein. Bis ein neuer Trainer gefunden wir übernimmt der Leiter des Jugendnachwuchszentrum, Thomas Schumacher, das Training.

FOTO: Flohre Fotografie

 

 
Back to top button