Wie vor 23 Jahren: Lautern-Fans im Sonderzug nach München?

Von

© imago/Hübner

Es ist das Duell zweier Traditionsvereine: Das Fanbündnis des 1. FC Kaiserslautern plant offenbar einen Sonderzug zum Auswärtsspiel beim TSV 1860 München.

1995: Mit dem Partyzug ins Grünwalder

Noch knapp drei Monate ist es hin, dann trifft der 1. FC Kaiserslautern auf den TSV 1860 München. Aktuell wäre dies eine Partie zwischen dem Tabellenachten und dem Tabellensechzehnten – das klingt, tabellarisch gesehen, nicht nach einem besonderen Duell. Doch das Aufeinandertreffen der beiden Traditionsvereine wirft schon jetzt seinen Schatten voraus.

Wie das FCK-Fanportal "Der Betze brennt" berichtet, will das Fanbündnis der Roten Teufel etwas wiederholen, was es zuletzt im Jahre 1995 gab: Vor 23 Jahren reiste der 1. FC Kaiserslautern zum damals letzten Bundesliga-Spiel nach München. Gemeinsam mit dem Löwen-Anhang feierten die Lauterer Fans eine noch heute legendäre "Freundschaftsparty" – das könnte im Dezember diesen Jahres erneut passieren.

Ein gutes Omen für den FCK?

Denn wenn sich mindestens 450, höchstens 650 Mitreisende fänden, könnte der Lautern-Zug nach München reisen. Zur Sonderausstattung sollen ein Bar- und Disco-Abteil sowie mehrere Sechserkabinen gehören, die von Gruppen im Voraus reserviert werden können. Die Sonderreise könnte sich lohnen: Am 10. Juni 1995 feierte der 1. FC Kaiserslautern vor insgesamt 28.500 Zuschauern einen 3:1-Auswärtssieg. Für die Tore sorgten damals Marco Haber und Pavel Kuka, der einen Doppelpack schnürte.

   

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.