Wetten, dass-Wettkönig im Interview: "Hätte nie damit gerechnet"

"Johannes Witzenrath wettet, dass er alle Ergebnisse und Torschützen der letzten zehn Bundesliga-Spielzeiten kennt." So kündigte "Wetten, dass …?"-Moderator Markus Lanz den 23-jährigen Essener Johannes Witzenrath in der vergangenen Ausgabe der ZDF-Unterhaltungsshow am 9. November an. Dass Johannes fast drei Stunden und vier richtig geratenen Ergebnissen später mit 53 Prozent der Stimmen deutlich zum Zuschauer-Wettkönig des Abends gewählt worden ist, hätte zu diesem Zeitpunkt wohl niemand gedacht. Im Interview mit liga3-online.de spricht der Rot-Weiß-Essen-Fan über die Idee zur Wette, die Sendung hinter den Kulissen, den Kontakt mit Markus Lanz und Lukas Podolski und über den bisher schwachen Saisonstart von Rot-Weiß Essen.

Wie lange haben Sie sich auf die Wette vorbereitet und wann genau kam Ihnen die Idee?

.

Wie muss man sich die Sendung hinter den Kulissen vorstellen? Wie lief beispielsweise der Kontakt mit Markus Lanz ab und welche Promis konnten Sie persönlich kennenlernen?

.

Welche Themen wurden dabei angesprochen?

.

Wie liefen die Proben ab? Hat die Wette dort bereits auch funktioniert?

.

.

Hatten Sie während der Wette das Gefühl, dass Ihnen ein Ergebnis oder ein Torschütze möglicherweise nicht einfallen und die Wette dann verloren gehen könnte?

.

Wie genau haben Sie sich die über 3.000 Ergebnisse und knapp 9.000 Torschützen gemerkt? Gab es da bestimmte Anhaltspunkte?

.

.Nationalspieler und Ihr Wettpate Lukas Podolski hat Sie nach der Wette zu einem Spiel von Arsenal London eingeladen. Hat er sich bei Ihnen schon gemeldet, um einen Termin abzusprechen?

.

Haben Sie, sowohl vor als auch während der Sendung, damit gerechnet, von den Zuschauern als Wettkönig gewählt zu werden?

.

Lassen Sie uns mal einen Blick auf Ihren Lieblingsverein Rot-Weiß Essen werfen, wo Sie, wie bei der Sendung erwähnten, eine Stehplatz-Dauerkarte besitzen und dem Verein seit Jahren die Treue halten: Der Saisonstart ist bisher alles andere als gut verlaufen. In 15 Spielen gab es bisher nur fünf Siege. Damit kann man nicht zufrieden sein, oder?

.

Hängt dies eventuell auch mit der höheren Erwartungshaltung, vielleicht wegen des neuen Stadions, zusammen?

.

Wie erklären Sie sich dennoch einen Zuschauerschnitt von über 8.400 Anhängern?

.

.

Wie bewerten Sie die Aufstiegsregel in der 4. Liga, wo die Meister der fünf Staffel und der zweite aus der Regionalliga Südwest in der Relegation die drei Aufstiegsplätze zur 3. Liga ausspielen?

.

Könnten Sie eigentlich auch die Ergebnisse von Rot-Weiß Essen aus den letzten Jahren auswendig aufsagen?

.

Vielen Dank für das sehr ausführliche Interview!

 

FOTOS (3): ZDF/Sascha Baumann  

   
Back to top button