Wer ist eigentlich Michael Melka?

Die Saison ist noch frisch und bisher kann man noch nicht über den Verlauf der Saison eine Vorhersage zu machen. Deswegen heute mal ein Blick auf die Neuzugänge der Teams und zwar auf Michael Melka, Neuzugang bei Rot-Weiß Oberhausen.

Michael Melka, geboren am 09.07.1978 in Castrop-Rauxel, spielte in der letzten Saison noch für den für Düsseldorfer Fortuna und kam dort zu 19 Einsätzen in der letzten Saison 2010/11. Nachdem er aber seit dem 23. Spieltag, nach einer Verletzung im Februar 2011, kein einziges Spiel mehr absolvierte, schaute er sich nach einem neuen Team um und wurde mit Rot-Weiß Oberhausen gar nicht so weit weg von seiner Heimat Castrop-Rauxel fündig.

Die Karriere von Melka begann bereits 1996 beim Hasper SV und führt ihn über die Hammer SpVg und den FC Remscheid im Jahr 1999 zu Preußen Münster, wo er weiter auf sich aufmerksam machen konnte. Im Jahr 2001 wechselte er dann nach Borussia Mönchengladbach, wo er sich jedoch nie durchsetzen konnte und immer nur als dritter Torwart spielte und so nur zu acht Spielen in sechs Jahren kam. Deswegen wechselte Melka dann im Jahr 2007 dann zur Fortuna nach Düsseldorf, wo er insgesamt 88 Spiele sowohl in der Regionalliga, 3.Liga als auch in der 2.Bundesliga absolvierte.

Im Sommer 2011 wechselte er dann zu Rot-Weiß Oberhausen, wo er auch direkt Stammtorwart wurde und nun mit dem Team den Wiederaufstieg in die 2.Liga schaffen will, welches aber bisher nicht von Erfolg gekrönt war, da die Mannschaft am ersten Spieltag bereits gegen Wacker Burghausen mit 2:3 verlor.

   
Back to top button