Weiterer Torhüter: Königsmann verstärkt Mannheim

Von

© Waldhof Mannheim

Bei der Suche nach einem weiteren Torwart ist Aufsteiger Waldhof Mannheim fündig geworden. Am Montag unterschrieb Timo Königsmann ein Arbeitspapier bis 2021.

"Außergewöhnliche Torwarttechnik"

Zuletzt stand der 22-Jährige beim VfR Aalen unter Vertrag, löste diesen Ende März nach nur zwei Monaten aber wieder auf – zum Einsatz kam er nicht. Zuvor war der 22-Jährige für Greuther Fürth aktiv, ausgebildet wurde Königsmann bei Hannover 96. "Mit Timo konnten wir einen Torhüter verpflichten, welcher auf höchsten Niveau seine Qualitäten unter beweist gestellt hat", spielt Torwarttrainer Dennis Tiano auf die 19 Einsätze für mehrere Nachwuchs-Nationalmannschaften des DFB an. "Gekennzeichnet durch seinen Ausbildungsweg besitzt er besondere Fähigkeiten in der Torverteidigung sowie der Spieleröffnung", weiß Tiano, der diesbezüglich von einer "außergewöhnliche Torwarttechnik" spricht.

Fünfter Neuzugang

Zusammen mit Miro Varvodic soll Königsmann nun Druck auf Stammkeeper Markus Scholz ausüben. "Wir wollten noch einen dritten Mann für die Torwartposition verpflichten und haben ihn mit Timo jetzt gefunden. Er ist jung, erfüllt die U23 Regel und ist ein mitspielender Keeper", zeigt sich der Sportliche Leiter Jochen Kientz mit dem insgesamt fünften Neuzugang nach Benedict dos Santos, Jan Hendrik Marx, Mohamed Gouaida und Kevin Koffi zufrieden. Für Königsmann ist Waldhof Mannheim "ein toller Traditionsverein." Der Torhüter betont: "Wenn man eine Anfrage aus Mannheim bekommt, unterschreibt man gerne mit einem guten Gefühl. Ich freue mich auf meine Zeit in der Quadratestadt und werde in jedem Training Vollgas geben."

 

   

liga3-online.de