Weiterer Corona-Fall bei Dynamo: Spiele gegen MSV und KFC abgesagt

Die nächsten beiden Spiele von Dynamo Dresden gegen den MSV Duisburg (Samstag) und den KFC Uerdingen (Dienstag) sind nach einem weiteren Corona-Fall bei den Sachsen abgesagt worden. Die neuen Termine stehen noch nicht fest.

Mannschaft vorerst in Quarantäne

Nachdem am Dienstag bereits Ransford Königsdörffer positiv getestet worden war, fiel am Donnerstag auch der Test bei Stürmer Pascal Sohm positiv aus – das gab Dynamo am Freitag bekannt. Das Gesundheitsamt Dresden hat daher nun die komplette Mannschaft vorläufig bis Montag unter Quarantäne gestellt. Alle Spieler, die sich im individuellen Training befinden, können nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt ihre Reha-Maßnahmen fortsetzen, weil sie in den zurückliegenden Tagen keinen Kontakt zu ihren Teamkollegen hatten.

Sollten die nächsten PCR-Testreihen am Montag und Dienstag komplett negativ ausfallen, könnte der Kader am Mittwoch wieder das Mannschaftstraining aufnehmen und somit am Samstag in einer Woche gegen den Halleschen FC antreten. Noch am Dienstag waren alle anderen Spieler bis auf Königsdörffer negativ getestet worden, sodass weiter trainiert werden konnte und auch das Spiel gegen den MSV nicht in Gefahr schien. Nun doch die Absage.

Absagen 38 und 39

"Wir wünschen sowohl Pascal als auch Ransford-Yeboah gute Besserung, denn das ist das Wichtigste in dieser Situation", sagt Dynamos Sport-Geschäftsführer Ralf Becker. Sohm und Königsdörffer sind die Akteure fünf und sechs, die bei Dynamo Dresden in dieser Saison positiv getestet worden ist – Anfang Januar war unter anderem auch Trainer Markus Kauczinski betroffen.  Dem MSV Duisburg tue die kurzfristige Absage derweil "sehr weh", wie MSV-Sportdirektor Ivo Grlic betont: "Jetzt bleiben wir zudem auf den Reisekosten sitzen, und Dominik Schmidt (Gelb-Rot, d. Red.) und Trainer Pavel Dotchev (Gelb-Sperre, d. Red.) fehlen uns im wichtigen Heimspiel am Dienstag gegen Kaiserslautern. Jetzt werden wir unsere ganze Energie auf den Dienstag ausrichten!"

Durch die beiden Ausfälle erhöht sich die Anzahl der Spiel-Absagen in dieser Saison auf 39, darunter 24 coronabedingt. Zuletzt musste Ende Januar eine Partie aufgrund von Corona abgesagt werden. Bei Dynamo, das zum dritten Mal nach Mai 2020 und Januar 2021 in Quarantäne muss, konnten bislang fünf Partien nicht wie geplant stattfinden, Duisburg ist zum sechsten Mal betroffen und Uerdingen zum fünften Mal. Wann die ausgefallenen Spiele nachgeholt werden, ist noch offen. Eine Partie könnte am spielfreien Wochenende 1./2. Mai stattfinden.

   
Back to top button