Wehlend bestätigt SGD-Interesse – Auch Heskamp ein Thema?

Wird Jürgen Wehlend neuer kaufmännischer Geschäftsführer bei Dynamo Dresden? Der 53-Jährige hat nun bestätigt, einen Anruf des Zweitliga-Absteigers erhalten zu haben. 

"Das Interesse ist da"

"Ja, das stimmt. Das Interesse ist da, wie schon 2016", sagte Wehlend gegenüber der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Vor über vier Jahren war der gebürtige Dresdner schon einmal von Dynamo als kaufmännischer Geschäftsführer angefragt worden, hatte jedoch abgesagt: "Die Aufgabe dort wäre sicher eine reizvolle Herausforderung gewesen, aber in Osnabrück habe ich im Januar 2013 eine persönliche Verantwortung übernommen. Integrität und Kontinuität sind dabei unabdingbar." Und jetzt? Fakt ist: Der Vertrag des 53-Jährigen beim VfL Osnabrück läuft noch bis 2021, entsprechend müssten die Sachsen wohl Geld in die Hand nehmen.

Auch Heskamp gehandelt

Neben Wehlend wird auch HFC-Manager Ralf Heskamp gehandelt. Der 55-Jährige ist seit 2018 für den Halleschen FC tätig und steht dort noch bis Ende 2022 unter Vertrag. Erfahrung als Geschäftsführer sammelte Heskamp beim VfL Osnabrück, wo er zwischen 2000 und 2014 aktiv war. Zuletzt war er Scout beim FC Bayern München (April bis Juni 2014 und Oktober 2015 bis März 2018) sowie sportlicher Leiter in Kiel (Dezember 2014 bis Oktober 2015). Wann bei Dynamo die Entscheidung über die Nachfolge des vor knapp zwei Wochen freigestellten Michael Born fällt, ist noch nicht bekannt. Im Rahmen einer öffentlichen Stellenausschreibung haben sich bis zum Fristende am vergangenen Samstag 21 Kandidaten beworben.

   
  • Falk Schmiedeknecht

    Wie kommt Heskamp in Dresden ins Spiel, bei laufendem Vertrag und 21 Bewerbungen auf öffentliche Ausschreibung hin? Ist er einer dieser 21, hat Dresden IHN gefragt, oder alles nur ein NOZ-Redakteur, ichsaachma, falsch interpretiert?
    Fragen über Fragen und das Sommerloch schon zu… 🤔😎

Back to top button