Wehen Wiesbaden: Christian Cappek ist Sportinvalide

Hiobsbotschaft für den SV Wehen Wiesbaden: Stürmer Christian Cappek muss aus gesundheitlichen Gründen seine Karriere als Profifußballer beenden. 

Umschulung ab September

Wie die Hessen mitteilten, muss sich der 26-jährige Angreifer, der im Januar 2016 zum SVWW gewechselt war, in der kommenden Woche zum dritten Mal einer Patellasehnen-Operation im linken Knie unterziehen. "Damit ist eine Rückkehr als Profisportler unmöglich", so Cappek. Seit seinem Wechsel nach Wiesbaden konnte der 26-Jährige nur drei Partien im SVWW-Trikot bestreiten, nun wird er zum Sportinvaliden. "Ab September werde ich mit einer Umschulung beginnen, um den Weg in das ,normale' Berufsleben zu starten", kündigt er an und blickt "ohne Wehmut auf neun spannende Jahre als Profifußballer zurück."

"Eine tragische Geschichte"

Er sei nun an einem Punkt angelangt, "an dem ich die Vernunft walten lassen muss, denn das Leben geht noch viel länger. Daher freue ich mich auf den neuen Lebensabschnitt ab September", führt Cappek weiter aus. SVWW-Sportdirektor Christian Hock spricht von einer "tragischen Geschichte, dass Christian in diesem Alter bereits seine Karriere beenden muss" und betont: "Christian wird beim SVWW jederzeit willkommen sein". Insgesamt kann Cappek auf knapp 200 Partien in seiner Profikarriere zurückblicken. Neben Wiesbaden spielte er auch für Chemnitz, Offenbach, Augsburg, Aue, Burghausen und 1860 München.

   
Back to top button