Wegen Verletztenmisere: HFC diskutiert über weitere Verstärkung

Erst Jan Löhmannsröben (Außenbandriss), dann Aaron Herzog (Kreuzbandriss): Innerhalb weniger Tage haben sich beim Halleschen FC zwei Spieler schwer verletzt und die Verletztenmisere damit weiter verschärft. Und weil die Saison für Herzog sogar bereits gelaufen ist, diskutiert der HFC über weitere Verstärkung.

Beratungen am Dienstag

"Wir drehen jedes Steinchen um und legen alles nebeneinander", kündigt Sportchef Ralf Minge in der "Mitteldeutschen Zeitung" an. Am heutigen Dienstag wollen sich Trainerteam und sportliche Leitung zusammensetzen und darüber beraten, ob möglicherweise noch ein Spieler nachverpflichtet wird. Fakt ist: Neben Löhmannsröben und Herzog sind mit Sören Reddemann (Wadenbeinbruch), Jannes Vollert (Außenbandriss), Fabian Menig (Hüftprobleme), Louis Samson (Adduktorenverletzung, Justin Eilers (Ödem im Knie), Toni Lindenhahn (Knorpelschaden) und Tom Zimmerschied (akute Bänderverletzung) derzeit noch sieben weitere Spieler verletzt, die meisten von ihnen langfristig. Vor allem im zentralen Mittelfeld klafft durch die Hiobsbotschaften der letzten Tage nun eine Lücke. Auf dem Markt vereinsloser Spieler sind für diese Position etwa Tim Albutat (zuletzt KFC Uerdingen), Wilson Kamavuaka (zuletzt MSV Duisburg) sowie die Ex-Hallenser Anthony Syhre und Dennis Mast, wobei diese eher keine Option sein dürften.

Die gute Nachricht: Louis Samson wird nach einer Verletzung an den Adduktoren möglicherweise in dieser Woche zurückkehren. Ob er allerdings schon am Freitag im Derby gegen den 1. FC Magdeburg zum Einsatz kommen wird, ist offen – ein unnötiges Risiko wird der HFC angesichts der aktuellen Situation nicht eingehen wollen. Auch der Einsatz von Niklas Landgraf ist noch offen, nachdem er in Mannheim mit Adduktorenproblemen zur Pause ausgewechselt werden musste. Immerhin: Nach einer MRT-Untersuchung am Montag gab der HFC laut der Zeitung Entwarnung, kaputt sei nichts.

Ursachenforschung läuft

Derweil wird hinter den Kulissen nach den Ursachen für die extreme Häufung an verletzten Spielern gesucht. Noch tappen die Verantwortlichen im Dunkeln: "Wenn wir sieben Muskelverletzungen gehabt hätten, wäre ein Muster erkennbar. Dann müssten wir etwas hinterfragen", so Minge. "Aber ein Wadenbeinbruch wie bei Sören Reddemann, eine Schulterverletzung wie bei Tom Zimmerschied oder jetzt ein Kreuzbandriss sind gänzlich verschieden." Auch die These, die Mannschaft sei zu untrainiert, weist Minge zurück: "Wir waren in den letzten drei Spielen immer auf einem besseren physischen Level als der Gegner. In Mannheim und Zwickau haben wir in der zweiten Halbzeit zulegen können. Davor haben wir gegen 1860 München in Unterzahl dagegengehalten. Das spricht ganz und gar nicht dafür, dass die Mannschaft körperliche Defizite hat."

Prof. Dr. René Schwesig von der Uni Halle, der vor der Saison die Leistungsdiagnostik beim HFC durchgeführt hat, nennt gegenüber der "MZ" derweil ein paar Anhaltspunkte, die ein Grund für die Verletztenmisere sein könnten. So sei das Ausgangsniveau vor dem Trainingsstart nicht "allzu hoch" gewesen. Um die Defizite aufzuholen, "hatte ich den Eindruck, da wurde beim HFC zu wenig gemacht", so Schwesig. Dazu gehört auch das Auslaufen nach den Spielen, das es aktuell nicht mehr gibt. "In Socken ein paar Runden auf dem Rasen zu drehen und dazu etwas Gymnastik, das ist wichtig", sagt der Fachmann für Leistungsdiagnostik. Der HFC setzt auf Ergometer, die Spieler nach den Partien nutzen können. Durchaus möglich aber, dass bestimmte Trainingsinhalt nun optimiert werden.

   
  • Mülli

    Schön, wie in Halle diskutiert wird. Handeln wäre da wohl angebrachter. Kohle ist genügend da.

  • Holli 31

    Verletzte hin oder her,die 11 die auf dem Platz stehen werden sich den A.aufreissen und alles geben.Fehler klein halten und vorn eins mehr machen,MD ist der Anfang

  • Mülli

    Hält Halle die Klasse, wäre das ein Wunder.

  • Lodenhool Lodenkai

    Der HFC ist jetzt endgültig an dem Punkt, wo man Mitleid ob dieses Verletzungspechs hat. Schade, den eigentlich bisher eine stabile Saison im Saaleland!

  • Falk Schmiedeknecht

    Wir erhalten den Zusatz U23 und alles ist gut. Sollte sich der Ausfall von Sven Müller bestätigen, muss halt Tim am WE dann seinen ersten 11er halten.

    • weihnachtsmann

      Dass es dazu kommt, scheint mir sehr wahrscheinlich.

      • Falk Schmiedeknecht

        😎🤜🏻🤛🏻

  • Mingo

    wohl dem der es kann..

    all in – > Gonzalo Castro ist frei..

    sonst: alles halb so wild, wenn Samson fit wird, was ja im Raum steht hat der HFC bei gleicher Kader Größe genau so viele Ausfälle wie Magdeburg.

    • weihnachtsmann

      Die Frage ist: Sind es im Norden auch größtenteils Stammspieler, die längerfristig ausfallen?

      Thematisiert wird das Ganze übrigens immer wieder auf dieser Plattform.
      Und deshalb ist es auch nicht korrekt, zu sagen, dass in Halle nur gejammert wird.

      • Mingo

        kann ich nicht sagen, müsste man sich mal genauer ansehen.. Conteh war wohl der star, der Ersatz TW hätte auch so nie gespielt..
        auch beim HFC wirds schwierig, denn wenn sich der Ersatz für einen verletzten verletzt war der erstmal stamm, wenn alle wieder fit sind muss das aber nicht so sein..

      • Mingo

        ich habe mal ins einschlägige Internetportal für Geld und Statistik gesehen.. auch im norden sieht es nach größtenteils stamm aus.. 2 unbedeutend, 2 letzte Saison stamm bei Titz der rest war diese Saison bis zur Verletzung stamm.
        der unterschied ist das die Magdeburger Ausfälle im mittel mit 25k geringer bewertet sind

      • Blau Weiss

        Mit Bell Bell, Malachowski, Jakubiak, Krempicki und Conteh sind es fünf Stammspieler, die uns derzeit nicht zur Verfügung stehen. Insgesamt sinds acht Ausfälle.

      • weihnachtsmann

        Aber wir haben mehr Operierte 🙄
        Ergo: Längerfristige Ausfälle.

  • Matthias

    So viele verletzte Spieler sind wirklich kacke. Ich gehe jedoch davon aus, dass der HFC mit dem Abstieg nichts am Hut haben wird.

    • Mülli

      Davon ist nicht auszugehen. Der HFC wird ganz sicher etwas mit dem Abstieg zu tun haben. Derartige Ausfälle sind befindet Leistungsdichte in der 3. Liga nicht zu kompensieren. Schon gar nicht ein Sven Müller.

  • weihnachtsmann

    Dazu wird wohl auch noch Sven Müller länger ausfallen 😟

  • Zigeuner

    Ja, wenn man Schnorre und Ziebe so sieht, ist es schwer vorstellbar, daß die wissen, was sie tun.

    • Falk Schmiedeknecht

      Hey, geschätztes L3O-Team, wie kann es sein, dass man unter so einem Namen hier rumschmieren kann?
      Wiederholt!

      Egal oder Redaktionslinie?

      • liga3-online.de

        Wir haben den Kommentar gelöscht und den Nutzer gesperrt.

      • Falk Schmiedeknecht

        Ausdrücklichen Dank!

      • Gnampfer

        Was stand denn da? 🌚

      • HansaJung

        Da hatte sich einer "zigeuner" genannt und so n links-grüner snob hat sich dran gestört.

      • Philipp Schramm

        Du bist auch nicht ganz "sauber". 👎 Lieber grün als "braun".

      • HansaJung

        Natürlich! Wer nicht grün ist, ist braun🙄. Leg' dich wieder hin, das ist zu hoch für dich.

      • Philipp Schramm

        Anscheinend habe ich aber wohl mehr auf dem Kasten, als ständig andere zu beleidigen, nur weil man kein "Hansa-Fan" ist. Es gibt auch noch andere Vereine.

        Hier fällst du allerdings eher negativ auf, besonders wenn es um den HFC geht.

      • HansaJung

        "Die Dummheit verrät sich am leichtesten durch die Einbildung." – Volksmund

Back to top button