Wegen Corona: Mannheim verkauft keine Dauerkarten

In der kommenden Saison wird es für die Fans von Waldhof Mannheim keine Dauerkarten zu erwerben geben. Dies betrifft sowohl die Steh- als auch die Sitzplätze.

Corona-Entwicklung ungewiss

Die Entscheidung gab der Verein auf seiner Website bekannt. Da die Entwicklung in der Corona-Pandemie nicht vorhersehbar sei, wolle man den Dauerkarteninhabern weitere Unsicherheiten ersparen. In der letzten Saison hatten viele Anhänger auf die Rückerstattung der Ticketkosten für die Geisterspiele verzichtet. Das wolle man ihnen nicht noch einmal zumuten. Die 4.500 Dauerkartenbesitzer der vergangenen Spielzeit sollen aber bevorzugt behandelt werden, sobald wieder Zuschauer zugelassen sind.

Drei-Stufen-Verkauf

Konkret sieht der Plan vor, dass diese ein Erstzugriffsrecht auf die begrenzten Tickets erhalten. Sollten danach noch Restplätze verfügbar sein, erhalten als nächstes die Vereinsmitglieder die Möglichkeit auf eine Eintrittskarte. Erst im letzten Schritt würde der freie Verkauf starten. Es spricht also einiges dafür, dass in nächster Zeit fast ausschließlich frühere Dauerkartenbesitzer und Mitglieder ins Stadion können.

   
Back to top button