Wechsel nach Portugal: Soufiane Messeguem verlässt Aue

Kurz vor dem Saisonstart muss der FC Erzgebirge Aue noch einen Abgang verkraften. Wie die Veilchen am Freitagabend vermeldeten, wird Mittelfeldspieler Soufiane Messeguem den Zweitliga-Absteiger verlassen und nach Portugal wechseln.

21 Spiele für Aue

Der 21-Jährige wird sich dabei dem Zweitligisten Académico de Viseu FC anschließen. Der letztjährige Kapitän der deutschen U20-Auswahl ist bereits der sechste Neuzugang aus Deutschland bei den Portugiesen. Über Twitter dankte der Verein dem Youngster und "wünscht ihm für die Zukunft alles Gute und viel Erfolg". Da der Mittelfeldmann noch einen Vertrag bis 2024 bei den Veilchen besaß, dürfte eine Ablösesumme geflossen sein. Über die Höhe dieser machte der Verein keine Angaben.

Verletzungsbedingt musste der Deutsch-Algerier die vergangene Spielzeit frühzeitig beenden und auch in der Vorbereitung kürzer treten. Nun also die Trennung. Auch ausgebremst durch eine Gelb- und zwei Rotsperren, durch die er insgesamt acht Spiele verpasste, kam der zentrale Mittelfeldspieler nach seinem Wechsel aus Wolfsburg vor der vergangenen Saison auf 21 Spiele für Aue in der 2. Liga, in denen ihm zwei Torvorlagen glückten.

   
Back to top button