Was macht Kickers Offenbach gegen den Tabellenführer ?

Voller Selbstvertrauen reisen die Kickers aus Offenbach in den Süden der Republik. Am 12. Spieltag ist der OFC am Sonntag beim Tabellenführer SpVgg Unterhaching zu Gast. Seit nunmehr acht Spielen, das Pokalspiel gegen Greuther Fürth eingerechnet, sind die Offenbacher Kickers nun ungeschlagen und haben sich in der Tabelle auf den achten Platz vorgearbeitet. „Das wird eine echte Herausforderung für uns. Wir wollen unseren Lauf so lange wie möglich beibehalten. Wenn wir von der ersten Minute an voll dagegen halten, haben wir eine gute Chance, auch aus Unterhaching etwas mitzunehmen", sagte Offenbachs Trainer Arie van Lent in der Pressekonferenz.

„Es ist erstaunlich, was Unterhaching bisher leistet"

Die SpVgg Unterhaching feierte im Auswärtsspiel beim 1.FC Saarbrücken ebenfalls einen Sieg und eroberte sich die Tabellenführung zurück. Für das Team von Claus Schromm war es bereits der achte Sieg. Mit 24 Toren stellt die SpVgg auch den torgefährlichsten Sturm der Liga. „Es ist erstaunlich, was Unterhaching bisher leistet. Schaut man sich die Ergebnisse an, ist es schon kein Zufall mehr, dass sie ganz oben stehen. Sie spielen einen schnellen und dynamischen Fußball“, wird van Lent auf der offiziellen Homepage des OFC zitiert. Verzichten muss van Lent auf Kapitän Markus Husterer, der im Spiel gegen die Stuttgarter Kickers sein fünfte gelbe Karte gesehen hat und pausieren muss. Er wird mit großer Wahrscheinlichkeit von Stefan Kleineheismann ersetzt.

FOTO: Flohre Fotografie

   
Back to top button