Was macht eigentlich Kickers Emden?

Im ersten Teil unserer neuen Reihe "Was macht eigentlich …?" werfen wir heute einen Blick auf den ehemaligen Drittligisten Kickers Emden. Wie ja bekannt ist, mussten die Kickers am Anfang dieser Saison aus wirtschaftlichen Gründen in die Oberliga (5. Liga) absteigen. Seit diesem Zeitpunkt hat sich bei den Ostfriesen viel geändert. Kaum ein Spieler aus der glorreichen Drittligasaison (6. Platz) ist geblieben. Lediglich die beiden Spieler Manuel Menzel und Leon Burmester gingen mit den Emdern in die Oberliga. Derzeit steht der neu zusammengesetzte Verein auf Platz 7 in der Tabelle, der zur Qualifikation für eingleisige Oberliga Niedersachsen berechtigt. Das traditionsreiche Embdena-Stadion wird im Schnitt von 600-700 Fans pro Heimspiel besucht. In der 3. Liga waren es noch rund 3.000 pro Spiel. Aber die Zeiten haben sich geändert. Auch wenn der Verein ein ganz anderer ist als noch vor einem Jahr, die treuen Fans sind geblieben. Viele Kickers-Fans hoffen darauf, irgendwann mal wieder in der 3. Liga spielen zu können. Das dies ein sehr langer Weg sein wird, dürfte Allen klar sein. Aber wer kann schon in die Zukunft sehen? Wenn aus dem jungen Team (der Altersdurchschnitt liegt bei 22 Jahren) eine echte Mannschaft zusammen wächst, ist alles möglich. Die Kickers wieder in der 3. Liga wären auf jeden Fall eine Bereicherung. Bis dahin wünschen wir dem Team und den Fans viel Glück!

   
Back to top button