Waldhof Mannheim: Max Christiansen offenbar im Anflug

Von

© imago images

Drei Tage vor dem ersten Saisonspiel beim Chemnitzer FC (Sonntag, 14 Uhr) kündigt sich beim SV Waldhof Mannheim ein weiterer Neuzugang an. Wie die "Rhein-Neckar-Zeitung" erfahren haben will, soll Max Christiansen von Zweitligist Arminia Bielefeld vor einem Wechsel zum Aufsteiger stehen.

30 Bundesliga-Spiele für Ingolstadt

Etwas Offizielles gibt es bislang nicht, klar ist aber: Der 22-jährige Mittelfeldspieler kann die Arminia verlassen, nachdem er in der vergangenen Saison kaum zum Zug gekommen war. Lediglich siebenmal stand Christiansen auf dem Platz und schaffte es nur in vier Spielen in die Startelf. Sein letztes Spiel über 90 Minuten datiert vom 9. Dezember, in der Rückrunde kam er lediglich für eine Minute zum Einsatz.

Zuvor spielte der gebürtige Flensburger dreieinhalb Jahre lang beim FC Ingolstadt und bestritt neben 20 Zweitliga-Spielen auch 30 Partien in der Bundesliga. Die 3. Liga kennt Christiansen bereits aus seiner Zeit beim F.C. Hansa Rostock, wo er zwischen 2013 und 2015 insgesamt 24 Mal auf dem Platz stand und ein Tor erzielte. Zuvor durchlief der 22-Jährige die U17 und U19 der Kogge, ehe er im Januar 2015 für 500.000 nach Ingolstadt wechselte.

Kern-Ersatz

Beim SV Waldhof wäre der frühere U-Nationalspieler (28 Einsätze) wohl der Ersatz für den zur U23 des FC Bayern München abgewanderten Timo Kern und nach Arianit Ferati, Benedict dos Santos, Jan Hendrik Marx, Koffi, Mohamed Gouaida und Timo Königsmann der siebte Neuzugang für die anstehende Saison.

   

liga3-online.de