Wählt den Spieler des 24. Spieltages

Immer anspielbereit, laufstark, passsicher und ein vielleicht auch ein Torabschluss. Diese Attribute zeichnen für gewöhnlich einen “Spieler des Spieltages” aus. Auch am vergangenen Wochenende hoben sich wieder etliche Akteure aus ihren Mannschaften hervor und qualifizierten sich somit für die Wahl zum “Spieler des 24. Spieltages”. Wem diese Ehre nun zu Teil wird, liegt in Eurer Hand. Bis Dienstagabend um 20.00 Uhr habt ihr nun Zeit, den besten Spieler des vergangenen Spieltages zu bestimmen.

Das sind die Kandidaten:

Marco Königs (Preußen Münster)

Als großer Hoffnungsträger für die zuletzt schwache Offensive beim SC Preußen Münster verpflichtete der Aufsteiger am letzten Tag der Transferperiode Marco Königs von Zweitligist Fortuna Düsseldorf – und diese Verpflichtung sollte sich bereits in seinem ersten Einsatz bezahlt machen: Beim 2:0-Auswärtssieg am Freitag beim SV Babelsberg legte er erst den Führungstreffer von Truckenbrod in der 20. Minute auf traf nur zehn Minuten selber zum 2:0.

.

Anton Fink  (Chemnitzer FC)

Am vergangenen Wochenende konnte der Chemnitzer FC den mittlerweile vierten Sieg in Folge feiern. Großen Anteil daran hatte Stürmer Anton Fink. Der Drittliga-Torschützenkönig aus der Saison 2008/2009 traf am Samstag beim 5:1-Sieg gegen seinen Ex-Verein aus Unterhaching gleich drei Mal. Ein optimaler Einstand also für den 24-jährigen bei seinem neuen Verein.

.

Christian Eggert (1. FC Saarbrücken)

Als Aufstiegskandidat beim Tabellenletzten nach nur 20 Minuten bis 0:2 zurückzuliegen, ist alles andere als optimal. So erging es aber dem 1. FC Saarbrücken am vergangenen Sonntag gegen Bremen II. Doch zum Glück haben sie Christian Eggert in ihren Reihen. Der 26-jährige Mittelfeldspieler erzielte mit einem direkt verwandelten Freistoß den 1:2-Anschlusstreffer. Auch wenn der Ball von der Mauer der Bremer abgefälscht wurde: ein sehenswerter Treffer war es allemal.

 FOTO: www.regensburg1889.de

 
Back to top button