Wählt den Spieler des 21. Spieltages

Immer anspielbereit, laufstark, passsicher und ein vielleicht auch ein Torabschluss. Diese Attribute zeichnen für gewöhnlich einen “Spieler des Spieltages” aus. Auch am vergangenen Wochenende hoben sich wieder etliche Akteure aus ihren Mannschaften hervor und qualifizierten sich somit für die Wahl zum “Spieler des 21. Spieltages”. Wem diese Ehre nun zu Teil wird, liegt in Eurer Hand. Bis Dienstagabend um 20.00 Uhr habt ihr nun Zeit, den besten Spieler des vergangenen Spieltages zu bestimmen.

Das sind die Kandidaten:

Eric Agyemang (Arminia Bielefeld)

Der 31-jährige Stürmer wird immer wichtiger für die Arminia aus Bielefeld. Nach seinem Leistungstief zu Beginn der Saison drehte der Neuzugang vom SV Wacker Burghausen in den letzten Partien richtig auf. So auch am vergangenen Samstag beim 2:5-Auswärtssieg beim VfB Stuttgart II. Seine beiden Tore zum 2:0 und 3:0 bedeuteten bereits den dritten Doppelpack im dritten Auswärtsspiel in Folge. Damit ist Agyemang der beste Auswärtsstürmer der 3. Liga. Nur zu Hause traf der Mann aus Ghana, der insgesamt bisher sechs Tore in dieser Saison erzielte, noch nicht.

Sebastian Hähnge (Carl Zeiss Jena)

Lange sah es so aus, als ob das Thüringen-Derby, wie fast alle Derbys in dieser Saison, mit einem Unentschieden enden sollte. Doch dann kam Sebastian Hähnge und erzielte in der 90. Minute den 1:0-Siegtreffer für Carl Zeiss Jena. Es war der zweite Sieg aus den letzten zwölf Partien für die Thüringer. Im Abstiegskampf schöpft der FCC nun wieder Hoffnung, wenngleich der Rückstand zum rettenden Ufer noch ganze sieben Punkte beträgt.

Toni Wachsmuth (Chemnitzer FC)

Dass Abwehrspieler das alles entscheide Siegtor gegen den haushohen Favoriten erzielen, kommt wohl nicht alle Tage vor. Toni Wachsmuth vom Aufsteiger Chemnitzer FC belehrte uns am Wochenende eines Besseren: in der Partie gegen den 1. FC Saarbrücken erzielte er in der 81. Minute das vielumjubelte 1:0, was auch gleichzeitig der Endstand war. Der 25-jährige wird somit immer wertvoller für den CFC, wo er mittlerweile aus der Startelf nicht mehr wegzudenken ist.

 
Back to top button