Vujanovic schießt Preußen Münster zum Sieg

Der SC Preußen Münster kann nach fünf sieglosen Spielen endlich wieder einen Dreier einfahren. Die Münsteraner besiegten den 1.FC Heidenheim am gestrigen Samstag mit 2:1. Mit dem Sieg bleibt der Aufsteiger weiter an den Aufstiegsplätzen dran. Nach nicht mal einer Minute konnten die rund 5.437 Preußen-Fans jubeln. Vujanovic beförderte das Spielgerät schon beim ersten Angriff der Münsteraner in den Kasten von FCH-Keeper Lehmann. Ein Blitzstart für den SCP. Heidenheim musste sich nach diesem ersten "Schock" erstmal fangen und waren die Preußen in der Anfangsphase ganz klar das überlegene Team.

Spiel wird ausgeglichener

In der 12. Minute hatte das Fascher-Team die nächste nennenswerte Chance. Halet köpfte nur knapp am Tor vorbei. Heidenheim fing sich dann aber wieder und hatte auch einige Möglichkeiten. Essig brachte die Führung der Hausherren zwei Mal durch stramme Distanzschüsse in Gefahr. (17./19.) Das Spiel war nun offener. Der SCP war zwar weiter die präsentere Mannschaft im Vorwärtsgang, konnte sich aber kaum noch Chancen herausspielen.  Der FCH hatte daraufhin die nächste Tormöglichkeit. Essig verfehlte dass Gehäuse der Gastgeber nach einem Freistoß nur knapp (26.).

Vujanovic verpasst die Vorentscheidung

Die nächste Chance gehörte jedoch dem SCP. Der Ex-Rostocker Vujanovic hätte die Führung hier ausbauen können. Er umspielte FCH-Keeper Lehmann brachte das Leder daraufhin aber nicht im Tor unter, so blieb es beim 1:0. (34.)  In der zweiten Hälfte versuchten die Albstädter mehr Druck aufzubauen. Angreifer Spann hatte folglich zwei Tormöglichkeiten. (47. und 57.) In Minute 61 gelang den Hausherren dann aber das 2:0. Nach Vorlage von Kluft schob der Serbe Vujanovic das Leder im Heidenheimer Kasten ein. Eine Art Vorentscheidung war gefallen.

Der SCP war nun weiter dass überlegende Team ehe der eingewechselte Jabiri in der 82.Minute für den Anschlusstreffer sorgte. Am Ende hieß es jedoch 2:1 für den SCP. Ein unterm Strich verdienter Heimsieg.  Für die Münsteraner geht es am Freitag in Offenbach weiter. Der FC Heidenheim hat am Samstag den Spitzenreiter SV Sandhausen zu Gast.

FOTO: Sven Rech

   
Back to top button