Vor Landespokal-Spiel: Kieler Fans randalieren in Lübeck

Von

© Flohre

Im Vorfeld der Landespokal-Partie zwischen dem VfB Lübeck und Holstein Kiel ist es am Freitagabend in der Lübecker Innenstadt zu Auseinandersetzungen zwischen Kieler Fans und der Polizei gekommen. Die Anhänger wurden der Stadt verwiesen.

Polizei spricht Aufenthaltsverbote aus

Eine Gruppe von etwa 50 Personen suchte nach Polizeiangaben am Abend vor der Partie die Konfrontation. Die Einsatzkräfte schritten ein, ein Aufeinandertreffen beider Fangruppen fand nicht statt. Es flogen Gegenstände, die Polizei setzte Pfefferspray ein. Nachdem sich die Lage beruhigt hatte, sprach die Polizei gegen sämtliche, angetroffene Personen Platzverweise und Aufenthaltsverbote für die Stadt Lübeck am Samstag (14.11.) aus. Die Gruppe wurde per Polizeieskorte aus der Stadt begleitet und durfte das Spiel am darauffolgenden Tag nicht im Stadion verfolgen. Zudem wurden Strafermittlungsverfahren eingeleitet.

   

liga3-online.de