Vor Köln-Spiel: Möhlmann kündigt personelle Konsequenzen an

Nach der bösen 2:6-Klatsche gegen Wehen Wiesbaden steht der SC Preußen Münster am Freitagabend im Heimspiel gegen Fortuna Köln unter Druck. Trainer Benno Möhlmann wird seine Mannschaft dabei wohl auf mehreren Positionen verändern.

"Niemand hat seinen Stammplatz mehr sicher"

In der "Bild" kündigt der 63-Jährige an: "Vom Torwart bis zum Kapitän – niemand hat hier mehr seinen Stammplatz sicher." Eine deutliche Ansage, mit der Möhlmann die Spieler wohl aus der Komfortzone holen will. Denn vor allem die Art und Weise, wie die Preußen am vergangenen Sonntag in Wiesbaden aufgetreten sind, warf Fragen auf. Gegen den Tabellenzweiten aus Köln muss nun eine Reaktion her. "Ich bin überzeugt, dass die Mannschaft den Ernst der Lage begriffen hat", so Möhlmann, der seine Elf wohl ohnehin auf drei Positionen umstellen muss. Während Martin Kobylanski (Rückenprobleme) unter der Woche mit dem Training aussetzen musste, sind auch Sebastian Mai (Wadenprobleme) und Michele Rizzi (geschwollener Knöchel) angeschlagen. Mit einem Sieg könnten die Adlerträger beruhigt in die Länderspielpause gehen, bei einer erneuten Niederlage jedoch droht das Abrutschen auf einen Abstiegsplatz – neue Unruhen inklusive.

 
Back to top button