Viktoria Köln: Transfer von Michael Schultz geplatzt

In den vergangenen Wochen arbeitete Viktoria Köln an einer Verpflichtung von Braunschweigs Michael Schultz, doch der Transfer ist geplatzt.

Gespräche waren "ziemlich weit fortgeschritten"

Wie der "Kicker" berichtet, soll die Verpflichtung aus finanziellen Gründen gescheitert sein. Dabei seien die Gespräche bereits "ziemlich weit fortgeschritten" gewesen, schreibt das Fachmagazin und meldet, dass ein Vertrag bis 2025 im Raum stand. Doch offenbar konnten sich die Beteiligten nicht einigen. Schultz, der bereits zwischen Februar und Juni 2021 auf Leihbasis für die Höhenberger spielte, wäre ein Vorgriff auf die kommende Saison gewesen. Ein anderer Spieler soll nach "Kicker"-Angaben nicht verpflichtet worden, zumal in der Innenverteidigung angesichts von derzeit fünf Akteuren ohnehin kein Engpass besteht.

   
Back to top button