Viktoria Köln: Metin Kizil spielt vor, Bernard Kyere verletzt

Von

© imago images / Revierfoto

Mit Metin Kizil begrüßt Aufsteiger Viktoria Köln derzeit einen weiteren Probespieler – das berichtet die "Kölnische Rundschau". Während Testspieler Suheyel Najar einen Vertrag erhalten soll, hat sich Bernard Kyere verletzt.

Kyere fällt mit Bänderanriss aus

Erst Anfang Juni von Fortuna Köln verpflichtet, fällt Bernard Kyere mit einem Bänderanriss im Sprunggelenk nun vorerst aus. "Die Verletzung trifft uns zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt", hadert Sportchef Marcus Steegmann in der Zeitung. Wohl mehrere Wochen wird der Aufsteiger auf den 23-jährigen Innenverteidiger verzichten müssen.

Möglichst bald soll Suheyel Najar einen Vertrag unterschreiben. Der 23-jährige Außenbahnspieler, der in der Rückrunde für den Bonner SC spielte, konnte im Probetraining überzeugen. Entsprechend erhielt Najar ein Angebot, unter das er nun noch ein Autogramm setzen muss. Steegmann hat diesbezüglich "ein gutes Gefühl".

Kizil im Test, Schnitzler kein Thema

Während die Probespieler Jan-Lukas Funke, Enes Biyiklioglu, Amara Condé und Shpetim Sulejmani wieder abgereist und bis auf Funke auch kein Thema für eine Verpflichtung sind, stellt sich mit Metin Kizil von Regionalliga-Aufsteiger SV Bergisch Gladbach ein weiterer Testspieler im Training vor. Für den Oberligisten erzielte der 24-jährige Stürmer in der vergangenen Saison 27 Tore in 28 Spielen.

Kein Thema ist unterdessen Oliver Schnitzler vom SC Preußen Münster – ein angebliches Interesse am 23-jährigen Schlussmann der Preußen dementierte Steegmann gegenüber der Zeitung. Auf der Liste soll dagegen Markus Kolke gestanden haben, allerdings entschied sich der bisherige Stammkeeper des SV Wehen Wiesbaden für Hansa Rostock.

   

liga3-online.de