Viktoria Berlin: Patrick Kapp nach Rot für zwei Spiele gesperrt

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Patrick Kapp von Viktoria Berlin nach seinem Platzverweis bei der Partie in Duisburg für zwei Spiele gesperrt.

Bouhaddouz zu Fall gebracht

Kapp hatte Duisburgs Aziz Bouhaddouz nach 55 Minuten als letzter Mann zu Fall gebracht, was Schiedsrichter Franz Bokop als Notbremse wertete und dem 24-Jährigen daher die rote Karte zeigte. Durch die Sperre verpasst Kapp, der bisher in allen 15 Spielen zum Einsatz kam und zwei Tore erzielte, nun die Spiele gegen Würzburg und Saarbrücken. Der Spieler beziehungsweise der Verein hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

   
Back to top button