Vierter Abgang bei Türkgücü: Auch Thomas Haas geht

Türkgücü München vermeldet den vierten Abgang der laufenden Transferperiode: Auch Thomas Haas verlässt den Klub. Der noch bis zum Saisonende laufende Vertrag wurde "in beidseitigem Einvernehmen" aufgelöst.

Ohne Einsatz in dieser Saison

Haas war im Sommer 2019 vom VfB Eichstätt in die Landeshauptstadt gewechselt und in der vergangenen Regionalliga-Saison auf 20 Einsätze gekommen. In der laufenden Spielzeit konnte er nach einem im Sommer erlittenen Außenbandriss im Knöchel keine Partie bestreiten. Wohin des 22-Jährigen ziehen wird, ist noch offen. Haas ist nach Tom Boere (SV Meppen), Marco Holz und Marco Raimondo-Metzger (beide unbekannt) der vierte Abgang beim Aufsteiger.

Weitere Abgänge möglich

Da Türkgücü Geld einsparen und eine Liquiditätslücke in siebenstelliger Höhe schließen muss, um die Saison nach dem angekündigten Ausstieg von Investor Hasan Kivran zu Ende spielen zu können, werden weitere Abgänge wohl folgen. So sind fünf Akteure aus dem nun 29 Spieler umfassenden Kader noch ohne Einsatz, darunter Emre Kurt. Auch Spieler wie Erol Alkan (eine Spielminute), Atakan Akkaynak (44 Minuten), Alexander Laukart (166 Minuten), Mounir Bouziane (177 Minuten) und Daniele Gabriele (200 Minuten) waren bislang kaum gefragt.

   
Back to top button