Vier Ausfälle: 1. FC Magdeburg mit Verletzungsproblemen

Das hatte sich FCM-Trainer Jens Härtel sicher anders vorgestellt. Die Vorbereitung läuft gerade einmal seit zehn Tagen und Härtel muss mit Charles Elie Laprevotte (Mittelfußbruch), Philip Türpitz (Muskelfaserriss), Felix Schiller (Infekt) und André Hainault (Adduktorenreizung) schon jetzt auf vier Spieler verzichten.

Laprevotte fehlt mindestens zwei Monate

Im Januar hatte Magdeburg den Franzosen Laprevotte vom SC Freiburg verpflichtet. Es sollte einige Wochen dauern, ehe sich der zentrale Mittelfeldspieler akklimatisierte. Gegen Ende der Spielzeit aber wurde der 24-Jährige zur erhofften Verstärkung – umso bitterer ist sein Ausfall. Laprevotte brach sich den Mittelfuß und wurde bereits erfolgreich operiert, er fehlt dem FCM laut mindestens zwei Monate.

Hoffnung bei Türpitz

Wesentlich schneller dürften die anderen Verletzten zurückkehren. Türpitz zog sich einen Muskelfaserriss zu, mit etwas Glück kann er im Laufe der kommenden Woche wieder ins Training einsteigen. Gleiches gilt für den derzeit kranken Innenverteidiger Schiller, nur hinter der Rückkehr von Hainault steht noch ein Fragezeichen. Den 44-maligen Nationalspieler Kanadas plagen die Adduktoren, neu ist seine Verletzungsanfälligkeit nicht. In der abgelaufenen Spielzeit kam Hainault nur an den ersten beiden Spieltagen zum Einsatz, anschließend machten Oberschenkelprobleme eine OP unumgänglich – das Saisonaus für den Routinier, der jetzt eigentlich wieder angreifen wollte.

 
Back to top button