VfR Aalen: Zwei Japaner sollen kommen – Verträge in Arbeit

Mitte Dezember testete der VfR Aalen im Training vier Japaner, zwei von ihnen – Junyo Suzuki und Natsuhiko Watanabe (beide 21 Jahre) – sollen nun verpflichtet werden.

Mittelfeldspieler und Stürmer

"Wir sind gerade dabei, die Verträge vorzubereiten. Dazu benötigen wir noch die Abstimmung mit dem japanischen Fußballverband und dem DFB", bestätigt Präsidiumsmitglied Hermann Olschewski in der "Schwäbischen Post". Suzuki kann im Mittelfeld sowohl auf der Sechs als auch auf der rechten Außenbahn eingesetzt werden und soll laut der Zeitung zunächst bis zum Saisonende unterschrieben. Stürmer Watanabe soll einen Vertrag bis 2019 erhalten. Gehen die Transfers über die Bühne, sind Suzuki und Watanabe die Japaner sieben und acht der Drittliga-Geschichte. Für den VfR Aalen wäre das Duo "eine kostengünstige Alternative", wie Olschewski im Dezember betonte.

 

   
Back to top button