VfR Aalen spielt künftig in der "Ostalb-Arena"

Das Stadion des VfR Aalen trägt einen neuen Namen: Ab sofort spielt die Elf von Trainer Peter Vollmann in der "Ostalb-Arena".

"Strahlkraft für die Region"

Hinter dem Nahmen stehen mehrere lokale Unternehmen aus der Region um Aalen. "Dieser Name ermöglicht deutschlandweit auf Anhieb eine regionale Zuordnung und bedeutet Marketing für unseren Landkreis. Außerdem stärkt der Name die Bedeutung und Strahlkraft des VfR Aalen für die Region", freut sich Oberbürgermeister Thilo Rentschler in einer Mitteilung des Vereins. Auch für Landrat Klaus Pavel ist die Umbenennung des Stadions das richtige Zeichen: "Der VfR Aalen wird künftig von einer stabilen Basis aus der Region unterstützt und der Verein bringt durch die Umbenennung zum Ausdruck, wo er zu Hause ist."

"Scholz-Arena" ist Geschichte

Zuletzt hieß die Heimspielstätte des VfR Aalen neun Jahre lang "Scholz-Arena". Anfang April hatte Scholz Immobilien GmbH & Co. KG und die Berndt-Ulrich Scholz GmbH den Werbevertrag jedoch vorzeitig gekündigt, sodass der Stadionname freigeworden war. Welche Summe der VfR aus der Vergabe des Namenrechts nun jährlich kassiert, ist noch nicht bekannt. Weitere Einzelheiten will der VfR Aalen am Mittwoch im Rahmen einer Pressekonferenz bekanntgeben.

 

 
Back to top button