VfR Aalen: Preißinger bestätigt Wechsel nach Magdeburg

Von

© imago/Eibner

Gespannt warten die Fans des 1. FC Magdeburg in diesen Tagen auf die ersten Neuzugänge für die kommende Zweitliga-Saison, einer von ihnen ist Rico Preißinger vom VfR Aalen – das bestätigte der 21-Jährige gegenüber der "Schwäbische Post".

Vertrag bereits unterschrieben

Demnach absolvierte der Mittelfeldspieler bereits am Mittwochnachmittag den Medizincheck beim FCM und unterschrieb anschließend einen Vertrag – eine offizielle Bestätigung der Elbestädter steht aber noch aus. Laut der Zeitung machte Preißinger von einer Ausstiegsklausel Gebrauch, denn sein Vertrag in Aalen lief eigentlich noch bis 2020. Dennoch konnte er den VfR für eine festgeschriebene Ablösesumme nun vorzeitig verlassen.

Wie er der "Schwäbischen Post" sagte, habe er beim Angebot aus Magdeburg "nicht lange" überlegen müssen. "Als Spieler willst du immer so hoch wie möglich spielen, und ich möchte diese Chance natürlich nutzen", sagt der Mittelfeldspieler, freut sich "natürlich riesig auf die 2. Bundesliga" und spricht bereits in der Wir-Form: "Wir sind Liga-Neuling, da ist der Klassenerhalt unser oberstes Ziel. Wir werden auf jeden Fall um jeden Punkt kämpfen." Mehrere Vereine seien interessant gewesen, ein konkretes Angebot habe es aber nur aus Magdeburg gegeben. "Deshalb war das mein einziger Ansprechpartner", berichtet der 21-Jährige und bezeichnet FCM-Trainer Jens Härtel als einen "sehr positiven Menschen".

Stammspieler beim VfR

Beim VfR kam der 21-jährige Mittelfeldspieler in den vergangenen beiden Jahren 69 Mal zum Einsatz – meist im zentralen Mittelfeld, zeitweise aber auch als Sechser und Zehner sowie auf der linken Außenbahn. Sechs Treffer erzielte er selbst, drei weitere legte er vor. Allein in der gerade abgelaufenen Saison verbuchte der ehemalige Junioren-Nationalspieler (elf Einsätze) sieben Scorerpunkte in 33 Spielen. Nun freut er sich auf den FCM – vor allem auf die Fans: "Mit diesem Publikum waren die Spiele in Magdeburg immer ein Highlight. Auf diese Partien habe ich mich immer am meisten gefreut."

   
Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.
liga3-online.de