VfR Aalen: Mohamed Amelhaf im Anflug

Mit nur 17 Toren in 16 Spielen stellt der VfR Aalen eine der schwächsten Offensivreihen der 3. Liga. Für Abhilfe soll zur Rückrunde Mohamed Amelhaf sorgen.

Sportmedizinische Untersuchung absolviert

Nachdem der 21-jährige zuletzt im Probetraining überzeugen konnte, absolvierte er nach "Kicker"-Angaben nun die sportmedizinische Untersuchung und soll im Winter verpflichtet werden. Derzeit steht der Stürmer beim belgischen Amateurverein KFC Poperinge unter Vertrag. "Er ist ein interessanter Junge, der eine weitere Option in unserem Kader wäre", sagte Trainer Argirios Giannikis in der vergangenen Woche gegenüber der "Schwäbischen Post". Der VfR-Coach sah die Stärken des 1,76 Meter großen Franzose im Eins-gegen-Eins, schränkte aber auch ein: "Körperlich und taktisch muss er allerdings noch reifen."

 

   
Back to top button