VfR Aalen: Kommt Hufnagel? Kobylanski kein Thema mehr

Mit Mittelfeldspieler Philipp Hercher vom 1. FC Nürnberg hat der VfR Aalen bisher einen Neuzugang verpflichtet, abgeschlossen sind die Personalplanungen damit aber noch nicht. Für die Offensive steht laut der "Schwäbischen Post" Lucas Hufnagel vom SC Freiburg auf der Liste. Martin Kobylanski ist unterdessen kein Thema mehr.

Hufnagel? "Er ist ein Thema"

Hufnagel kam in der Hinrunde ausschließlich für die U23 der Breisgauer in der Oberliga zum Einsatz und könnte beim VfR auf Leihbasis Spielpraxis sammeln. "Er ist ein Thema", bestätigt Trainer Peter Vollmann in der Zeitung, sagt aber auch: "Lucas spielt nicht so weit vorne, wie ich mir das wünsche. Er ist eher ein Zehner, und da haben wir Alexandros Kartalis." Kein Thema mehr ist unterdessen Martin Kobylanski, der seit knapp zwei Wochen bei Preußen Münster mittrainiert, aber noch keinen Vertrag erhalten hat. "Er kann uns auf die Schnelle nicht weiterhelfen, und dann macht eine Verpflichtung keinen Sinn", so Aufsichtsratsvorsitzender Jörg Mangold.

Vollmann sieht in Kobylanski keine Verstärkung

Vollmann geht noch einen Schritt weiter: "Er trainiert seit Wochen in Münster mit, ohne einen Vertrag zu bekommen. Das muss ja Gründe haben", spielt der 59-Jährige auf die sportlichen Qualitäten des 22-Jährigen an. Tatsächlich klemmt der Transfer aber nach wie vor am Finanziellen. Laut der "Bild" wird der Aufsichtsrat am Montagabend eine Entscheidung treffen. Sicher ist bereits: Platz der Deal mit Münster, wird er auch in Aalen keinen Vertrag erhalten.

   
Back to top button