VfR Aalen erteilt sieben Spielern die Freigabe

Der VfR Aalen hat weitere Weichen für die Zukunft gestellt und sieben Spielern die Freigabe erteilt. Wie die "Schwäbische Post" berichtet, werden die Leihspieler Alexandros Kartalis (Fürth), Martin Toshev (Aue), Philipp Hercher (Nürnberg II) zu ihren Stammvereinen zurückkehren. Darüber hinaus wird das auslaufende Arbeitspapier von Mika Ojala nicht verlängert, auch Torge Paetow und Yannick Deichmann (beide Vertrag bis 2018) können den Verein verlassen. Steffen Kienle wechselt unterdessen nach Ulm.

Kienle macht den Anfang

Am vergangenen Samstag hatte Kienle gegen Magdeburg sein erstes Saisontor erzielt, jetzt wurde der Vertrag des Angreifers aufgelöst. Für Kienle sind in dieser Saison 15 Einsätze notiert, über die Joker-Rolle kam er nicht hinaus. An Gerrit Wegkamp (elf Treffer) führte für Kienle kein Weg vorbei. Er wechselt zum Regionalligisten SSSV Ulm 1846.

Nach Informationen der Zeitung haben die Aalener sechs weiteren Spielern mitgeteilt, dass sie keine Zukunft an der Ostalb haben. Zu ihnen gehört auch Winter-Neuzugang Martin Toshev. Den Bulgaren lieh Aalen mit großen Erwartungen aus Aue aus, durchsetzen konnte aber auch er sich nicht. Sieben Einsätze (null Tore) mit insgesamt 304 Einsatzminuten waren zu wenig, um sich für eine Festanstellung zu empfehlen.

Auch Ojala und Kartalis spielen keine Rolle mehr

Das gilt auch für Alexandros Kartalis, der bislang von Greuther Fürth ausgeliehen war. Er absolvierte immerhin 27 Einsätze (drei Tore), stand seit Ostern nicht mehr auf dem Feld. Ähnlich erging es Philipp Hercher, den Aalen im Winter von der Zweitvertretung des 1. FC Nürnberg auslieh. Hercher absolvierte sieben Spiele, schaffte es aber seit Mitte April nicht einmal mehr in den Kader.

Auch Mika Ojala wird Aalen verlassen. Der auslaufende Vertrag des ehemaligen finnischen Nationalspielers (sechs Einsätze) wird nicht verlängert, zu schwankend waren seine Leistungen. Zu Saisonbeginn war Ojala gesetzt, danach baute er immer weiter ab. Er kommt auf 26 Einsätze (fünf Tore).

Abschied von zwei Nordlichtern

Komplettiert wird die Liste der Ausgemusterten von Torge Paetow, der offenbar vor einer Rückkehr zu seinem Ex-Klub Weiche Flensburg steht, und Yannick Deichmann (zuvor FC St. Pauli). Dass Paetow (acht Einwechslungen) Zeit brauchen wird, dürfte den Verantwortlichen von Anfang an klar gewesen sein, von Deichmann wird man sich mehr erwartet haben. Der zweitligaerfahrene Mittelfeldspieler (vier Einsätze) kommt in Aalen nur auf 18 Spiele und darf den VfR trotz eines bis 2018 laufenden Vertrages wieder verlassen.

   
Back to top button