VfR Aalen: 640 Kilometer zu Fuß für neue Sponsoren

Um neue Sponsoren zu gewinnen, geht der VfR Aalen neue Wege: So will Aufsichtsratsmitglied Michael Weißkopf Mitte Mai die Strecke von Bremen nach Aalen – rund 640 Kilometer – zu Fuß hinter sich bringen. Der VfR Aalen spricht von einer "spektakulären und im deutschen Profifußball bislang einmaligen Aktion."

80 Kilometer am Tag

Gleich drei Hauptsponsoren sind dem Zweitliga-Absteiger in den vergangenen drei Jahren verloren gegangen. Um für die neue Saison dennoch eine schlagkräftige Mannschaft aufbieten zu können, will der Verein von der Ostalb nun mit einer außergewöhnlichen Aktion auf sich aufmerksam machen – und neue Sponsoren gewinnen. Dafür reist Aufsichtsratsmitglied Michael Weißkopf Anfang Mai nach Bremen, dem letzten Saisongegner des VfR in dieser Saison. Von dort geht es am 5. Mai zu Fuß zurück nach Aalen. "Ich werde voraussichtlich morgens gegen 6.30 Uhr mit den Etappen starten und dann vor dem Frühstück schon einmal 15 bis 20 Kilometer zurücklegen“, erklärt Weißkopf. Die finale Etappe soll dann am 14. Mai – dem Tag des letzten VfR-Heimspiels gegen den SV Werder Bremen II – über Ellwangen nach Aalen führen, wo Weißkopf vor dem Anpfiff in die Scholz Arena einlaufen wird. "Wir würden uns freuen, wenn auf diesem Schlussstück möglichst viele Fans mit dabei wären, um für ein tolles Gesamtbild zu sorgen." Selbst für Ausdauerathlet Weißkopf, der schon Ultra-Läufe im Himalaya oder durch die Atacama-Wüste auf sich genommen hat, ist diese Tour eine spannende Herausforderung. "80 Kilometer bedeuten fast zwei Marathon-Einheiten pro Tag – das ist schon nicht ohne. Zwischen Kassel und Würzburg stehen einige Erhebungen auf dem Programm, die es in sich haben.“

VfR Aalen peilt sechsstelligen Betrag an

Damit sich der Aufwand auch finanziell für den Verein lohnt, bietet der VfR Aalen verschiedene Möglichkeit an, die Aktion zu unterstützen. Fans können für 80 Euro ein "Etappen-Unterstützerpaket" erwerben und erhalten im Gegenzug eine Stehplatzkarte für das Saisonfinale gegen Werder Bremen II und ein "Wir auf der Ostalb“-Shirt. Für Unternehmen gibt es ein Etappen-Paket Premium für 10.000 Euro sowie ein Medium-Paket für 5.000 Euro. Beide Angebote enthalten attraktive und umfangreiche Werbemaßnahmen für die jeweils gebuchte Etappe sowie für die Saison 2016/2017. Michael Weißkopf ist zuversichtlich, über die Aktion einen sechsstelligen Betrag für den VfR Aalen generieren zu können. "Die Idee stößt bislang auf sehr positive Resonanz, wir hoffen auf eine große Zahl an Unterstützern. Wir möchten mit der Aktion ´Laufen für den VfR´ auch das WIR-Gefühl in unserer Region stärken. Der VfR Aalen ist ein cooler Verein, solche Aktionen sind nicht nur beim FC St. Pauli oder Union Berlin möglich.“

 

 
Back to top button