VfL Wolfsburg II zieht in Aufstiegsrunde zur 3. Liga ein

Die zweite Mannschaft des VfL Wolfsburg steht nach Lotte, Mannheim und Elversberg als vierter Teilnehmer der Aufstiegsrelegation zur 3. Liga fest. Am Freitagabend gewannen die Wölfe mit 3:0 in Cloppenburg und profitierten am Samstag vom Patzer des VfL Oldenburg.

Zehn Siege in Folge

Bei nur noch einem ausstehenden Spieltag liegt der VfL II fünf Punkte vor Verfolger Oldenburg. Der VfB lag zwischen dem 8. und 28. Spieltag durchgehend an der Tabellenspitze, doch nach zwischenzeitlich zwei Niederlagen in Folgen, unter anderem gegen Wolfsburg II, zogen die Wölfe vorbei. Das Team von Trainer Valérien Ismaël gewann wiederum die letzte zehn Partien in Serie und kämpft nun am 25. und 29. Mai gegen den Vertreter der Bayern-Staffel um den Aufstieg in die 3. Liga. Bereits 2014 schafften die Niedersachsen den Einzug in die Relegation, scheiterten damals jedoch an der SG Sonnenhof Großaspach. Insgesamt stehen nun vier der sechs Teilnehmer der Aufstiegsrunde fest. In der Nordost- sowie in der Bayern-Staffel fällt die Entscheidung vermutlich erst am letzten Spieltag.

   
Back to top button