VfL Osnabrück: Heimspiele gegen Aalen und Haching ausverkauft

Von

© osnapix

Fünfmal muss der VfL Osnabrück noch in der 3. Liga ran, ehe er sich in die 2. Bundesliga verabschieden wird. Entsprechend hoch ist die Ticket-Nachfrage für die letzten drei Heimspiele.

Großes Interesse

Bereits am Samstag könnte der VfL endgültig als erster Aufsteiger feststehen. Ein Ereignis, das sich natürlich niemand entgehen lassen möchte. Mit rund 14.500 verkauften Tickets ist der Heimbereich bis auf ganz wenige Restkarten bereits komplett ausverkauft. Auch für das letzte Heimspiel gegen die SpVgg Unterhaching am 18. Mai sind keine Tickets mehr verfügbar. Richtig voll wird es auch gegen Hansa Rostock, hier stehen nur noch 700 Karten für die Westtribüne zur Verfügung. Da die Hansa-Fans – im Gegensatz zu Aalen und Unterhaching – zudem den Gästeblock komplett füllen dürften, erscheint sogar ein restlos ausverkauftes Stadion denkbar. Der Zuschauerschnitt, der bisher bei 11.330 liegt, wird im Endspurt nochmal steigen.

 

   

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.
liga3-online.de