VfL Osnabrück: Fragezeichen hinter Gersbeck

Ausgerechnet vor dem Derby gegen Preußen Münster muss der VfL Osnabrück um seinen vielleicht konstantesten Akteur bangen: Torhüter Marius Gersbeck. Der war am Wochenende mit einem Würzburg-Kicker zusammengeprallt und musste zur Halbzeit durch Tim Paterok ersetzt werden.

Gersbecks Einsatz fraglich

"Es war ein deutlicher Schlag. Der Muskel ist dadurch gequetscht worden", sagte Osnabrücks Sportdirektor Benjamin Gerdes der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Klingt nicht unbedingt, als rechne man beim VfL Osnabrück mit einem Einsatz des Schlussmannes, der bislang alle Ligaspiele bestritten hatte. Ausgerechnet im mit Spannung erwarteten Derby droht Gersbeck auszufallen, auch wenn man die Hoffnung noch lange nicht aufgegeben hat. "Wir arbeiten mit Hochdruck daran. Nach heutigem Stand ist sein Einsatz fraglich", sagte Schmedes.

   
Back to top button