VfL-Fans sorgen für Zuschauerrekord beim KFC Uerdingen

Von

© imago images

Rund 3.500 Fans haben den VfL Osnabrück am Sonntag zum Auswärtsspiel beim KFC Uerdingen begleitet – und damit für einen neuen Zuschauerrekord bei den Krefeldern in dieser Saison gesorgt.

Osnabrücker Fans in der Überzahl

Sportlich blickt der ambitionierte KFC Uerdigen auf eine bisher eher enttäuschende Saison zurück, auch das Interesse an den Heimspielen im Duisburger Exil blieb hinter den Erwartungen. Auf bis zu 7.000 Fans pro Spiel hatte der KFC im Vorfeld der Saison gehofft, tatsächlich liegt der Schnitt allerdings nur bei 4.200 Besuchern. Gegen den VfL Osnabrück war das Stadion des MSV Duisburg besser gefüllt: 6.301 Zuschauer bedeuteten einen neuen Bestwert in dieser Saison. Entscheidenden Anteil daran hatten die rund 3.500 mitgereisten VfL-Fans, die damit knapp in der Überzahl waren.

Party nach Abpfiff

"Die Fans sind unglaublich. Sie haben großen Anteil an der aktuellen Situation", lobte Anas Ouahim im Interview mit "Magenta Sport". Und Trainer Daniel Thioune fand: "Man kann sogar von einem Heimsieg sprechen." Diesen feierten die Fans nach Abpfiff ausgelassen:

   

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.
liga3-online.de