VfB II: Pyrotechnik beim Gegner kostet 1.000 Euro

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den VfB Stuttgart II wegen zweier Fällen eines nicht ausreichenden Ordnungsdienstes mit einer Geldstrafe in Höhe von 1.000 Euro belegt. In der 55. Spielminute des Spiels zwischen dem VfB Stuttgart II und dem 1. FC Heidenheim am 9. September 2011 in Stuttgart wurden im Heidenheimer Zuschauerblock Feuerwerkskörper gezündet. Des Weiteren wurde in der 71. Spielminute der Partie gegen Rot-Weiß Oberhausen in Stuttgart im Oberhausener Zuschauerblock ein Feuerwerkskörper gezündet. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig.

FOTO: www.rwo-fanblock.de

   
Back to top button