Vertrag bis 2021: Patrick Funk verstärkt den VfR Aalen

Von

© VfR Aalen

Dritter Neuzugang beim VfR Aalen: Vom SV Wehen Wiesbaden zieht es Patrick Funk auf die Ostalb. Am Donnerstag unterzeichnete der Abwehrspieler einen Vertrag bis 2021.

Funk bringt Erfahrung mit

Als gebürtige Aalener kehrt Funk damit in seine Heimat zurück, wenngleich er bisher noch nie für den VfR aktiv war. Im Trikot des SV Wehen Wiesbaden bestritt der Rechtsverteidiger in dieser Saison 15 Spiele, insgesamt bringt der 28-Jährige die Erfahrung von 178 Drittliga-Spielen mit – dabei erzielte er zehn Tore und bereitete neun weitere Treffer vor. Hinzukommen 56 Partien in der 2. Liga (für den FC St. Pauli) sowie sogar neun Bundesliga-Spiele im Trikot des VfB Stuttgart. Außerdem gehörte Funk von der U17 bis zur U21 zum Aufgebot der Nationalmannschaft, bestritt insgesamt 55 Länderspiele für die DFB-Auswahlteams.

"Riesige" Freude

"Wir sind sehr froh, dass sich die Möglichkeit des Wechsels ergeben hat", sagt Präsidiumsmitglied Hermann Olschewski und ergänzt: "Von Patricks Erfahrung profitieren nicht nur unsere jüngeren Spieler, sondern die gesamte Mannschaft. Auch wenn es sein erstes Engagement beim VfR ist, kennt er den Verein als gebürtiger Aalener natürlich." Funk freut sich unterdessen bereits "riesig darauf", den Verein und die Fans "noch näher kennenzulernen." Die Entwicklung in Aalen habe er aus der Ferne "genau verfolgt" und betont: "Ich bin mir sicher, dass einiges an Potenzial im Club steckt." Nach Nils Anhölcher (1899 Hoffenheim U19) und Marian Sarr (VfL Wolfsburg II) ist Funk der dritte Neuzugang der Aalener für die kommende Saison.

 

 

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.