Vertrag bis 2018: Chemnitzer FC sichert sich Dennis Grote

Von

© Chemnitzer FC

Mit Offensivspieler Dennis Grote hat der Chemnitzer FC am Montagvormittag seinen fünften Sommer-Neuzugang vorgestellt. Der 29-Jährige stand zuletzt zwei Jahre beim MSV Duisburg unter Vertrag. In Chemnitz erhielt Grote nun ein Arbeitspapier bis 2018, das per Option bis 2019 ausgedehnt werden kann.

Neun Mal in Folge nicht im Kader

2014 war Grote aus Münster nach Duisburg gekommen und avancierte dort auf Anhieb zum Leistungsträger: Sechs Tore und drei Vorlagen in 35 Drittliga-Spielen steuerte der Mittelfeldspieler 2015 zum Aufstieg in die 2. Bundesliga bei. Auch dort war der 29-Jährige zunächst gesetzt und kam 21 Mal zum Einsatz, in den letzten neun Saisonspielen stand Grote dann allerdings nicht mehr im Kader. Da sein am 30. Juni ausgelaufener Vertrag nicht verlängert wurde, wechselt Grote ablösefrei nach Chemnitz.

69 Bundesliga-Spiele

Zwar fehlt es dem linken Mittelfeldspieler derzeit an Spielpraxis, dafür bringt er aber die Erfahrung von 69 Bundesliga-Partien für den VfL Bochum mit nach Chemnitz. In 2.742 Einsatzminuten im Oberhaus gelangen Grote sechs Tore und sieben Vorlagen. Hinzukommen 50 Zweit- und 117 Drittliga-Spiele. Mit der Verpflichtung von Dennis Grote, der bereits heute ins Training einsteigen wird, sind die Personalplanungen des CFC fast abgeschlossen. Nur ein neuer Keeper soll in den kommenden Wochen noch verpflichtet werden. Testspieler Oliver Schnitzler vom VfR Aalen wird es aber nicht.

 

 

   

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.