Vertrag bis 2017: Joni Kauko schließt sich Energie Cottbus an

Energie Cottbus ist auf der Suche nach einem neuen zentralen Mittelfeldspieler fündig geworden. Vom Zweitligisten FSV Frankfurt wechselt Joni Kauko in die Lausitz, wo er ein Arbeitspapier über zwei Jahre erhielt. "Joni Kauko ist im Mittelfeld vielseitig einsetzbar und soll mit seiner Robustheit und Zweikampfstärke ein wichtiger Baustein in unserer Zentrale werden", erklärt Manager Roland Benschneider. Der 24-Jährige spielte seit 2013 für den FSV und lief seitdem in 48 Partien auf. In der gerade abgelaufenen Serie kam der finnische Nationalspieler (vier Einsätze) jedoch nur noch unregelmäßig zum Zug, weshalb sein auslaufender Vertrag nicht verlängert wurde. In Cottbus wird Kauko die Rolle von Fanol Perdedaj übernehmen, der den umgekehrten Weg nahm und zum FSV Frankfurt wechselte.

   
Back to top button