Vertrag aufgelöst: Rogerson verlässt Carl Zeiss Jena

Von

© imago images / Christoph Worsch

Nach nur einem Jahr gehen Logan Rogerson und der FC Carl Zeiss Jena wieder getrennte Wege. Der bis 2020 laufende Vertrag wurde aufgelöst.

Lediglich zwei Einsätze

Im Sommer 2018 vom neuseeländischen Erstligisten Wellington Phoenix zum FCC gewechselt, sollte Rogerson eine weitere Alternative für den Sturm darstellen. Durchsetzen konnte sich der 21-jährige Stürmer jedoch nicht: Nur am 1. und 3. Spieltag stand Rogerson für insgesamt 54 Minuten auf dem Platz. In der Rückrunde fiel er verletzt aus, sodass er seit Mitte November nicht mehr im Kader stand. Wohin es den Neuseeländer ziehen wird, ist noch nicht bekannt. Beim FCC ist Rogerson nach Valentin Reitstetter, Justin Gerlach, Sören Eismann, Raphael Koczor, Manfred Starke, Denis Jäpel, Maximilian Wolfram, Florian Brügmann und Phillip Tietz der elfte sichere Abgang.

   

liga3-online.de