Vertrag aufgelöst: Goden verlässt 1860 Richtung Düren

Schon seit der Sommer-Vorbereitung gehörte Kevin Goden beim TSV 1860 München nicht mehr zum Profikader, nun trennen sich die Wege endgültig. Wie die Löwen am Mittwoch bekanntgaben, einigten sich Verein und Spieler auf eine Auflösung des Vertrages. Künftig spielt er für Viertligist 1. FC Düren.

Seit Sommer bei der U21

Vor eineinhalb Jahren vom 1. FC Nürnberg an die Grünwalder Straße gewechselt, kam Goden in der Saison 2021/22 zunächst noch einigermaßen regelmäßig zum Einsatz (23 Partien), ehe er im vergangenen Sommer von Trainer Michael Köllner aussortiert worden war. Einen neuen Verein fand der Rechtaußen jedoch nicht, sodass er fortan für die U21 in der Bayernliga spielte – und das überaus erfolgreich: In 20 Spielen gelangen dem fünffachen Bundesliga-Spieler zehn Tore und vier Vorlagen. Für die Rückkehr zu den Profis reichte es dennoch nicht, sodass sich die Wege nun endgültig trennen.

Vorerst bis zum Ende der Saison läuft der 23-Jährige nun für den 1. FC Düren in der Regionalliga auf, wie seine Berateragentur gegenüber "dieblaue24" bestätigte. Neben Goden können auch Quirin Moll, Marius Willsch und Lorenz Knöferl den TSV verlassen.

   
Back to top button