Vertrag aufgelöst: Biada verlässt den FCK

Von

© imago images / Ulmer

Nach nur einem Jahr gehen Julius Biada und der 1. FC Kaiserslautern wieder getrennte Wege. Der ursprünglich bis 2021 geschlossene Vertrag wurde aufgelöst.

Nur 16 Einsätze

Mit großen Erwartungen vor der Saison von Mitabsteiger Eintracht Braunschweig zum FCK gewechselt, konnte sich der 26-Jährige bei den Roten Teufel nicht durchsetzen. Nur 16 Mal stand Biada auf dem Platz, zwischenzeitlich gehörte der Offensivspieler fünfmal in Folge nicht zum Kader und spielte stattdessen für die zweite Mannschaft in der Oberliga. In diesem Jahr stehen gerade einmal drei Einsätze zu Buche. Wohin es Biada zieht, ist noch nicht bekannt. Zuletzt wurde er mit Viertligist Saarbrücken in Verbindung gebracht.

 

   

liga3-online.de