Vertrag aufgelöst: Bachmeier ist der 14. KFC-Abgang

Nach einem Jahr gehen Philipp Bachmeier und KFC Uerdingen wieder getrennte Wege. Der Vertrag des Torhüters wurde in beidseitigem Einvernehmen aufgelöst.

Ohne Einsatz

Der 21-Jährige war vor der Saison 2019/20 vom FC Ingolstadt II nach Krefeld gewechselt, kam aber zu keinem Einsatz bei den Profis. "Wir haben uns für die neue Saison für einen jungen Torhüter aus unserem eigenen Nachwuchs entschieden", sagt Geschäftsführer Nikolas Weinhart und meint den 18-jährigen Julius Paris, der aus der U19 aufgerückt ist. "Wir wünschen Philipp daher für seine berufliche und private Zukunft nur das Beste."

Nur zwei Keeper unter Vertrag

Bachmeier ist der 14. Abgang beim KFC. Da auch René Vollath verabschiedet wurde, stehen derzeit nur zwei Keeper unter Vertrag. Mit Matthias Hamrol stellt sich derzeit aber eine Probekeeper im Training vor. Offen ist noch die Zukunft von Adam Matuschyk – sein Vertrag ist ausgelaufen.

   
Back to top button