Verlängerung bis 2023? FCS verhandelt mit Tobias Jänicke

Tobias Jänicke gehört beim 1. FC Saarbrücken zu den Führungsspielern und stand in dieser Saison in 18 von 19 Partien in der Startelf. Am Saisonende läuft sein Vertrag aus, doch nach "Bild"-Angaben laufen bereits die Verhandlungen bezüglich einer Verlängerung.

Seit 2017 beim FCS

121 Mal kam der 31-Jährige in den letzten dreieinhalb Jahren für den FCS zum Einsatz – und ist aus der Mannschaft von Lukas Kwasniok nicht mehr wegzudenken. Bleibt er den Saarländern über das Saisonende hinaus erhalten? Dem Vernehmen nach will Jänicke zwei weitere Jahre bleiben und parallel in die Trainerarbeit reinschnuppern. Das tat er bereits, als die Saison wegen Corona unterbrochen war und er im Nachwuchs assistierte.

Noch keine Gewissheit bei Zellner

Derweil steht die genaue Diagnose zu Steven Zellner, der am Sonntag beim Spiel gegen Lübeck mit Verdacht auf Kreuzbandriss ausgewechselt werden musste, noch nicht fest. "Am Dienstag sind weitere Untersuchungen nötig, denn hinsichtlich seiner Verletzungshistorie ist Gewissenhaftigkeit angesagt", so Geschäftsführer David Fischer in der "Bild". Sollte es sich tatsächlich um einen Kreuzbandriss handeln, wäre es bereits der dritte in der Karriere des 29-Jährigen. Für die Partie in Rostock fällt derweil auch Linksverteidiger Mario Müller (Einblutung in der Kapsel) aus, Marin Sverko ist nach einer Oberschenkel-Zerrung ebenfalls noch keine Option. Dafür könnte Neuzugang Bjarne Thoelke sein Debüt feiern.

   
Back to top button